Corona-Lage in Dessau-Roßlau

84 neue Corona-Fälle am Freitag - Patientenzahl im Klinikum Dessau erhöht sich auf 39

19.11.2021, 13:39
Corona-Schnelltests werden vorbereitet.
Corona-Schnelltests werden vorbereitet. Foto: imago images/Joerg Boethling

Dessau-Roßlau/MZ - Zum Abschluss der Woche hat Dessau-Roßlaus Gesundheitsamt am Freitag 84 neue positiv getestete Corona-Fälle gemeldet. Die infizierten Personen sind zwischen 6 Monaten und 84 Jahren alt.

Der vom Robert-Koch-Institut in Berlin gemeldete Inzidenzwert lag am Freitag bei 462,5. Die hohen Fallzahlen der vergangenen Tagen wirken sich aus. Am Donnerstag hatte der Wert noch bei 373,0 gelegen. Die 84 neuen Fälle gehen ab Morgen in die Wertung ein.

Im Städtischen Klinikum werden derzeit 39 Patienten mit positivem Nachweis stationär betreut. Das sind sechs mehr als am Donnerstag. Ein ungeimpfter Patient liegt weiterhin auf der Intensivstation. Eine 93-jährige Patientin, die ihren Wohnort nicht in Dessau-Roßlau hatte, ist verstorben. Ob es sich bei der Frau um den dreifach geimpften Patienten des Vortages handelt, dazu wurden keine Angaben gemacht.

Weiter stark mit Corona zu kämpfen hat die Dekita: Da die Zahl der Corona-Infektionen in der Kita „Rasselbande“, Krippenbereich Hinteres Haus, angestiegen ist, wurde dieser Bereich geschlossen. Eine teilweise Schließung wird auch von der Kindergartengruppe „Rumpelstilzchen“ der Kita „Märchenland“ gemeldet.