Corona-Update

62 neue Corona-Fälle am Mittwoch - Ungeimpfter Patient im Klinikum Dessau verstorben

Die Inzidenz für Dessau-Roßlau nähert sich wieder der 300er Marke.

19.01.2022, 15:45
Eine Corona-Schnelltest.
Eine Corona-Schnelltest. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil

Dessau-Roßlau/MZ - Das Infektionsgeschehen in Sachen Corona bleibt in Dessau-Roßlau schwer einschätzbar: Nach 113 neuen Fällen am Dienstag hat das Gesundheitsamt der Doppelstadt 24 Stunden später weitere 62 Fälle gemeldet. Die aktuell Betroffenen sind zwischen einem und 83 Jahren alt.

Die Inzidenzzahl für Dessau-Roßlau lag am Mittwoch bei 296,1 und damit über dem Landesdurchschnitt von Sachsen-Anhalt (275,1). Die höchsten Werte haben derzeit die Landeshauptstadt Magdeburg (410,1) und die Stadt Halle (395,6).

Im Städtischen Klinikum wurden am Mittwoch 16 Corona-Patienten stationär behandelt. Auf der Intensivstation liegen weitere acht Patienten, von denen sechs Personen ungeimpft und zwei Person doppelt geimpft sind. Ein ungeimpfter Patient ist am Dienstag nach Angaben des Gesundheitsamtes an Covid-19 verstorben. Er war in Dessau wohnhaft. Weitere Angaben wurde nicht gemacht.

Weiter mit Corona zu kämpfen haben auch die Kitas der Stadt. Das Jugendamt informierte am Mittwoch aktuell, dass aufgrund mehrerer Infektionsfälle drei Gruppen in der Kindertageseinrichtung „Mäuseland“, der Betriebskita des Städtischen Klinikums, geschlossen sind.