Corona-Update zum Freitag

338 neue Corona-Fälle in Dessau-Roßlau gemeldet - Inzidenz sinkt unter die 500er Marke

Die Corona-Zahlen in Dessau-Roßlau sinken. Und damit auch die Inzidenz. Ob es der der Ferien-Effekt ist, ist unklar.

05.08.2022, 13:11
Ein Corona-Schnelltest wird genommen.
Ein Corona-Schnelltest wird genommen. (Symbolbild: Matthias Balk/dpa)

Dessau-Roßlau/MZ - In Dessau-Roßlau wurden in der vergangenen Woche 338 neue Corona-Infektionen festgestellt. Das hat das Gesundheitsamt am Freitag mitgeteilt. Der Erfassungszeitraum ist von Sonnabend, 30. Juli, bis Freitag, 5. August.

Es sind etwas weniger neue Corona-Fälle als in der vorigen Woche, als 408 gemeldet wurden. Davor waren es 566 und 388. Wobei wegen technischer Probleme einmal ein Tag mehr in die Zählung einging und einmal ein Tag weniger.

Inzidenz für Dessau-Roßlau lag am Freitag bei 442,3

In Dessau-Roßlau gab es damit 27.670 positiv getestete Fälle seit Pandemiebeginn vor zweieinhalb Jahren. Die Inzidenz für Dessau-Roßlau lag am Freitag bei 442,3. Der Sachsen-Anhalt-Schnitt betrug zum Wochenabschluss 341,7.

Im Städtischen Klinikum wurden am Freitag 22 Patienten mit positivem Nachweis stationär betreut. Auf der Intensivstation liegt ein Patient. Seit der letzten Covid-Meldung des Klinikums ist zudem ein Patient aus Dessau-Roßlau verstorben. Die Zahl der Todesfälle in der Doppelstadt hat sich damit auf 177 erhöht.