Undichtes Hallendach

Wann wird das Dach der Turnhalle in Wolfen-Krondorf endlich repariert?

Von Andrea Dittmar
 Das Lichtband soll ausgetauscht werden.
Das Lichtband soll ausgetauscht werden. (Foto: imago/Bösener)

Wolfen/MZ - Noch in diesem Jahr soll das undichte Dach der Turnhalle in Wolfen-Krondorf wieder instand gesetzt werden. Das erklärte Kreissprecherin Marina Jank auf MZ-Nachfrage.

Konkret soll das etwa 38 Meter lange Lichtband an der Tunhallendecke ausgetauscht werden. „Die Leistung ist ausgeschrieben und befindet sich in der Angebotsprüfung zur Vorbereitung der Vergabe“, so die Pressesprecherin weiter. Wenn eine Firma gefunden ist, soll das Lichtband zwischen Oktober und Dezember ausgetauscht werden. Dies richte sich allerdings auch nach den Baustoffen, die aktuell knapp seien.

„Gegenwärtig ist Schul- und Vereinssport mit witterungsbedingten Einschränkungen möglich“

Bauarbeiten am Jahresende würden für den dort stattfindenden Schul- und Vereinssport einen vorläufigen Stopp oder Umzug bedeuten, dieser könne nicht während der Bauphase stattfinden. „Gegenwärtig ist Schul- und Vereinssport mit witterungsbedingten Einschränkungen möglich“, so die Kreissprecherin.

Zu den Kosten könne noch keine Auskunft gegeben werden - da die Ausschreibung aktuell noch laufe.

Vor gut einem Jahr hieß es noch „Land unter“ in der Krondorfer Halle

Vor gut einem Jahr hieß es noch „Land unter“ in der Krondorfer Halle: Bei einem Heimspiel des VC Bitterfeld-Wolfen hatte es durch das Dach hereingeregnet. Im November hatte der Landkreis erste Pläne zur Instandsetzung gemacht: Schäden und Mängel wurden dafür aufgenommen. Anhand dieser Mängelliste wurde die Ausschreibung vorbereitet. Provisorisch wurde das Hallendach zudem mit Planen abgedeckt.

Die Drei-Felder-Halle an der Reudener Straße wurde 1998 begonnen, 2005 waren schon einmal Risse an der Holz-Dachkonstruktion aufgefallen.