Corona-Update

Trotz konstant hoher Infektionszahlen - Anhalt-Bitterfeld hat niedrigste Corona-Inzidenz im Land

Aktualisiert: 09.03.2022, 17:39
Ein positiver Corona-Test (Symbolbild)
Ein positiver Corona-Test (Symbolbild) (Foto: imago images/Lobeca)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Die Rate der Neuinfektionen in Anhalt-Bitterfeld bleibt unverändert hoch. Am Mittwoch wurden im Landkreis 540 neue Fälle gemeldet. Davon traten laut Kreissprecher Udo Pawelczyk 110 in Köthen und 109 in Bitterfeld-Wolfen auf.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist jedoch leicht gesunken und liegt laut dem Robert Koch-Institut aktuell bei 1.321,7. Das ist der niedrigste Wert aller Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt. Von den 33 Intensivbetten im Landkreis sind derzeit 16 belegt. Darunter sind nach wie vor vier Corona-Patienten. Von diesen muss laut Pawelczyk momentan einer beatmet werden.