Saubere Straßen und Gehwege

Stadt Bitterfeld-Wolfen stellt wieder Säcke zur Laubentsorgung zur Verfügung

Von Ulf Rostalsky 28.09.2021, 10:23 • Aktualisiert: 28.09.2021, 14:29
Laub wird mit einem Rechen zusammengefegt (Symbolbild)
Laub wird mit einem Rechen zusammengefegt (Symbolbild) (Foto: imago images/Panthermedia)

Wolfen/MZ - Mit dem Herbst kommen die Probleme. In Bitterfeld-Wolfen, der grünen Industriestadt am See, fallen die Blätter von den Bäumen: In Massen und damit nicht selten zum Leidwesen der Anwohner, die das Laub vor ihren Grundstücken entsorgt haben wollen.

Die Kommune unterbreitet den Betroffenen ein Angebot. „Die Laubsackaktion läuft wieder an“, erklärt Stadtsprecher Detmar Oppenkowski. Zwischen 28. September und 28. Oktober können von Anwohnern in den Rathäusern in Bitterfeld, Wolfen und Holzweißig, im Bürgerhaus Bobbau, in der Heimatstube Greppin sowie im Bürgerbüro Thalheim und im Gemeindebüro Rödgen blaue Säcke zur Laubentsorgung abgeholt werden.

Die mit Laub gefüllten Säcke werden dann von der Stadt entsorgt. Vorausgesetzt, sie werden im öffentlichen Raum so abgestellt, dass sie eindeutig einem Grundstück mit davor liegenden Sträuchern oder Bäumen zugeordnet werden können. Das Prozedere hat einen einfachen Grund. Denn mitgenommen wird nur jenes Laub, das von öffentlichen Pflanzen stammt. Das trifft unter anderem auf das Begleitgrün an Straßen und Wegen zu, schließt aber auch kommunale Grünflächen vor privatem Grund ein. Abgeholt werden die vollen Säcke regelmäßig von Ende September bis Dezember. Später anfallendes Laub kann laut Verwaltung nicht mehr durch die Stadt entsorgt werden.

Rücksprachen sind möglich unter Telefon 03494/6660732.