Corona-Update

Nur noch sieben freie Intensivbetten in Anhalt-Bitterfeld - 80 neue Corona-Infektionen

04.11.2021, 15:31 • Aktualisiert: 04.11.2021, 16:56
Ein Bett auf der Intensivstation (Symbolbild)
Ein Bett auf der Intensivstation (Symbolbild) (Foto: picture alliance/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - In den Kliniken von Anhalt-Bitterfeld werden die Intensivbetten knapp. Von 33 Betten sind derzeit 26 belegt - zehn davon durch Covid-19-Patienten. Das teilt die Kreisverwaltung am Donnerstagabend mit.

Innerhalb von 24 Stunden seien 80 neue Corona-Fälle hinzugekommen, die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 184,5 gestiegen. Insgesamt gelten 503 Personen als aktiv infiziert. Zehn von ihnen müssen intensivmedizinisch behandelt werden, vier werden invasiv beatmet.

Die meisten Neu-Infektionen gibt es aktuell in Bitterfeld-Wolfen (21), Sandersdorf-Brehna (19) und Köthen (9). Die meisten aktiven Fälle gibt es ebenfalls in Bitterfeld-Wolfen (112), aber auch in Zerbst (88) und Köthen (68).