Corona-Update

Inzidenz in Anhalt-Bitterfeld sinkt weiter - Mehr Impfkapazitäten in Köthen eingerichtet

Aktualisiert: 12.01.2022, 15:44
Ein Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Ein Corona-Schnelltest (Symbolbild) (Foto: imago images/Eibner)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Das Corona-Infektionsgeschehen in Anhalt-Bitterfeld flacht am Mittwoch erneut ab: So meldet die Kreisverwaltung 56 neue Infektionen. Die Zahl der aktiv Infizierten liegt wieder unter die 1000er-Marke und beträgt nun 979 und auch die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 297 am Dienstag auf nun 241,1 am Mittwoch.

Die meisten neuen Fälle hat Bitterfeld-Wolfen zu verzeichnen (22), erst dann folgen mit deutlichem Abstand Köthen (9), Sandersdorf-Brehna (6) und Zerbst (5).

Laut DIVI-Intensivregister sind derzeit 24 von 33 Intensivbetten belegt - zehn davon durch Covid19-Patienten. Drei von ihnen müssen zusätzlich beatmet werden.

Neue Impfstrecke in Köthen

Weiterhin wurde im Köthener Impfzentrum in der Wallstraße 1 eine weitere Impfstrecke gegen das Corona-Virus eingerichtet - konkret heißt das, dass neben den terminfreien Zeiten von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr nun auch weitere Impfungen mit Termin immer montags, mittwochs und freitags ebenfalls zwischen 8 und 16 Uhr angeboten werden.

Diese können über ein Online-Portal oder die Corona-Hotline des Landes Sachsen-Anhalt unter 0391/24369971 gebucht werden. Durchgeführt werden Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen. Geimpft werden Personen ab zwölf Jahre. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Biontech und Moderna. Mitzubringen sind Personalausweis, Impfpass und die Chipkarte der Krankenversicherung.