Corona-Update

56 Neuinfektionen - Corona-Inzidenz in Anhalt-Bitterfeld steigt auf 244,9

09.11.2021, 15:56
Ein Corona-Test wird durchgeführt. (Symbolbild)
Ein Corona-Test wird durchgeführt. (Symbolbild) (Foto: imago images/Eibner)

Bitterfeld/MZ/CZE - Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist wieder massiv angestiegen. Laut dem RKI beträgt seit Dienstag der Wert 244,9.

Zudem wurden 56 Neuinfektionen gemeldet. Das teilt Kreissprecher Udo Pawelczyk mit. Gleich 17 neue Fälle gab es in Bitterfeld-Wolfen, das auch mit 136 aktuell Infizierten die Stadt mit den höchsten Zahlen bleibt. Neun Neuinfektionen wurden in Zerbst gemeldet, sechs in Sandersdorf-Brehna, fünf in Aken und je vier in Raguhn-Jeßnitz und Köthen. Drei Fälle gab es in Muldestausee, einen im Südlichen Anhalt. In Zörbig und dem Osternienburger Land gab es keine neuen Fälle. Sieben sind örtlich noch nicht zugeordnet.

Gegenwärtig werden sieben Menschen intensivmedizinisch behandelt, drei werden invasiv beatmet. Von den 33 Intensivbetten sind 21 belegt.