Zirkusprojekt

Warum Kinder nach dem Gleichgewicht suchen

Ein riesiges blaues Zelt schmückt den Schulhof der Grundschule in Beesenlaublingen. Wann sich der Vorhang zur ersten Vorführung öffnet.

Von Carsten Roloff 21.09.2022, 17:30
Die Viertklässlerinnen Isabella (links) und Maria üben unter Anleitung von Christian Alexander auf dem Drahtseil. Lehrerin Grit Bornemann assistiert.
Die Viertklässlerinnen Isabella (links) und Maria üben unter Anleitung von Christian Alexander auf dem Drahtseil. Lehrerin Grit Bornemann assistiert. Foto: c. roloff

Beesenlaublingen/MZ - Pinsel, Füllfederhalter oder Zirkel benötigen die Kinder der Grundschule Beesenlaublingen in dieser Woche nicht. Auch für Klassenarbeiten oder Leistungskontrollen muss nicht gelernt werden. Der Grund dafür ist schon aus der Ferne zu sehen. Auf dem Schulhof steht seit Montag ein riesiges blaues Zirkuszelt. Der Projektzirkus Probst macht zum zweiten Mal Station in Beesenlaublingen. Statt des Abc oder des Einmaleins sind in dieser Woche Balancegefühl und turnerisches Können gefragt. Neben den Grundschülern machen auch die Vorschulkinder der Kitas „Parkwichtel“ aus Beesenlaublingen und „Märchenland“ aus Könnern mit. So sind es insgesamt 162 Teilnehmer.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.