Salzlandkreis

Salzlandkreis: Bernburger KVG erhält eine Tochter

BERNBURG/ASCHERSLEBEN/MZ. - Das Verkehrsunternehmen wird die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland mbH in Bernburg sein. Alleiniger Gesellschafter dieses Unternehmens wird der Salzlandkreis sein.

12.05.2011, 16:23

Das Verkehrsunternehmen wird die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland mbH in Bernburg sein. Alleiniger Gesellschafter dieses Unternehmens wird der Salzlandkreis sein.

Damit soll die Einheit, zu der der Salzlandkreis mit der Kreisreform gefunden hat, in einem weiteren Bereich umgesetzt werden. Nach dem entsprechenden Kreistagsbeschluss im vergangenen Jahr wird jetzt als Erstes die Personennahverkehrsgesellschaft (PNVG) Staßfurt in ein Tochterunternehmen der Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) umgewandelt. Entsprechenden Beschlussvorlagen hat der Kreistag mit Mehrheit seine Zustimmung gegeben.

Als Erstes werden die Staßfurter Geschäftsanteile an die Kreisverkehrsgesellschaft übertragen werden sollen. Damit die Staßfurter weiterfahren können, wird ein Übertragungsvertrag geschlossen. Außerdem werden die Gesellschafteranteile geändert, die Kreisverkehrsgesellschaft wird dann 51,35 Prozent der Gesellschafteranteile an der PNVG halten. Sie wird dazu die Gesellschafteranteile des Salzlandkreises übernehmen und das Stammkapital erhöhen. Geschäftsanteile an dem Verkehrsunternehmen werden die Firma Regionalverkehr Staßfurt mit Sitz in Hecklingen und die Firma Omnibus- und Taxiunternehmen in Egeln behalten. Für die Mitarbeiter und für die Fahrgäste soll sich nichts ändern. Die Kreisverkehrsgesellschaft wird einen Teil der Verkehrsleistung weiterhin selbst erbringen, einen anderen Teil der Tochtergesellschaft, der Personennahverkehr GmbH, übertragen. Die Bereitstellung der Verkehrsleistungen erfolgt unverändert und wie gewohnt.

In einem zweiten Schritt, über den der Kreistag voraussichtlich in seiner nächsten Sitzung beraten wird, wird der Übergang des Betriebshofes Aschersleben der Verkehrsgesellschaft "Südharz" auf die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland mbH sein, kündigte Pressesprecherin Ingrid Schildhauer nach der Kreistagssitzung an. Hintergrund der Neustrukturierung ist die Entscheidung über die Erteilung von Liniengenehmigungen, die die Verkehrsunternehmen berechtigen, Verkehrsleistungen - insbesondere den Busverkehr im Salzlandkreis - zu erbringen.