1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Aschersleben
  6. >
  7. Neue Photovoltaikanlagen: Werden Ascherslebener Stadtwerke an Schmidtmannstraße künftig Grünen Strom produzieren?

Neue Photovoltaikanlagen Werden Ascherslebener Stadtwerke an Schmidtmannstraße künftig Grünen Strom produzieren?

Entlang von Verkehrs-Trassen können neue Photovoltaikanlagen entstehen. Die Stadt Aschersleben hat ihre 14 dafür infrage kommenden Grundstücke geprüft. Welche Fläche aus ihrer Sicht geeignet ist.

Von Detlef Anders Aktualisiert: 03.04.2024, 09:59
Zwischen der Bahnlinie nach Schierstedt und der Fachhochschule Polizei könnten die Stadtwerke Aschersleben eine Fläche für eine Photovoltaikfläche zur Verfügung gestellt bekommen.
Zwischen der Bahnlinie nach Schierstedt und der Fachhochschule Polizei könnten die Stadtwerke Aschersleben eine Fläche für eine Photovoltaikfläche zur Verfügung gestellt bekommen. (Foto: Frank Gehrmann)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Aschersleben/Freckleben/MZ - Eigentlich hatte die Stadt Aschersleben 2017 das Opfern von sehr hochwertigen landwirtschaftlichen Nutzflächen für die Installation von Photovoltaikanlagen abgelehnt. Damals war der Teilflächennutzungsplan „Regenerative Energien, Wind und Solar“ beschlossen worden. Nur Brach- oder Deponieflächen sollten demnach für Solaranlagen genutzt werden können, berichtet Stadtplaner Jens-Peter Finke in der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Freckleben.