Thorsten Weinhold übernimmt

Aschersleben Tigers präsentieren neuen Trainer

„Mit Weini war ich von Anfang an auf einer Linie. Wir sind nie davon ausgegangen, dass er Interesse an einem Wechsel hat“, sagt Präsident Nico Meinicke.

 Thorsten Weinhold ist neuer Tigers-Trainer.
Thorsten Weinhold ist neuer Tigers-Trainer. (Foto: Tigers)

Aschersleben/MZ - Das lange Warten hat ein Ende. Die Aschersleben Tigers präsentieren einen neuen Trainer. Ab dem 1. September bekleidet Thorsten Weinhold das Amt des Cheftrainers. „Sowohl die Gemeinsamkeiten als auch das Bauchgefühl haben ,Ja' gesagt“, begründet das neue Gesicht der Aschersleben Tigers seine Entscheidung. Nachdem der langjährige Trainer, Christian Schäfer, im Frühjahr dieses Jahres sein Ende bei den Ascherslebener Basketballern bekannt gab, darf sich nun das neue Gesicht an der Seitenlinie vorstellen.

Seit über zwanzig Jahren war er beim MTV Wolfenbüttel als Nachwuchs- und Seniorentrainer tätig, erreichte diverse Aufstiege, Meisterschaften und rettete die Herzöge Wolfenbüttel vor dem Abstieg aus der zweiten Basketballbundesliga ProB. Zuletzt wurde er ungeschlagener Meister der zweiten Regionalliga Nord.

Dass er seinen Heimatverein nun in Richtung Aschersleben verlässt, ergab sich aus lang vorangegangenen Gesprächen, die den Wechsel gar nicht als Ziel hatten: „In Aschersleben wird seit Jahren gute Arbeit von Basketballenthusiasten geleistet, von denen ich einige auch bereits kannte. Nach Gesprächen und Begegnungen ist mir sehr schnell klar geworden, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben.“

Beide Seiten fokussierten daraufhin eine mögliche Zusammenarbeit und bemerkten, dass es passt. „Mit Weini war ich von Anfang an auf einer Linie. Wir hatten für den Trainerposten ganz andere Kandidaten als mögliche Nachfolger im Blick und sind nie davon ausgegangen, dass er Interesse an einem Wechsel haben würde. Dass er diesen großen Schritt nun gegangen ist, macht mich natürlich sehr glücklich“, bestätigt Präsident Nico Meinicke.