Neues aus der Reisewelt

Wie wär's mit Regenwald-Action oder einer Schimpfwort-Schau?

Es gibt wieder Neues aus der Reisewelt: von Ausstellungen zu Schimpfwörtern und der Geschichte des Alkohols über variable Preise für Skitickets bis hin zu Ziplines im Regenwald.

Von dpa Aktualisiert: 01.11.2022, 11:01
In luftiger Höhe durch einen der ältesten Regenwälder der Erde: Das geht im neuen Park von Treetops Adventure im Norden Queenslands.
In luftiger Höhe durch einen der ältesten Regenwälder der Erde: Das geht im neuen Park von Treetops Adventure im Norden Queenslands. Treetops Adventure/Tropical North Queensland/dpa-tmn

Dynamische Skiliftpreise in Silvretta Montafon

Schruns (dpa/tmn) – Ab dieser Wintersaison gibt es im Vorarlberger Skigebiet Silvretta Montafon variable Skiticketpreise. Für Ein- und Mehrtageskarten hat der zuständige Bergbahnen-Verbund Montafon Brandnertal ein „dynamisches Preismodell“ angekündigt.

Die Preise werden demnach, abhängig von Faktoren wie der jeweiligen Nachfrage, täglich neu berechnet. Profitieren sollen den Angaben nach unter anderem Frühbucher. Weiterhin zu Festpreisen zu haben sind nur Saison- und Jahreskarten. Auch andere Alpen-Skigebiete setzen auf dynamische Preise, zum Beispiel Zermatt in der Schweiz.

Neuer Baumwipfelpark in australischem Regenwald

Port Douglas – Im Daintree Nationalpark im Norden Queenslands hat ein neuer Baumwipfelpark eröffnet. An Ziplines und über Hängebrücken können Australien-Urlauber dort einen der ältesten Regenwälder der Erde aus luftiger Höhe erkunden, wie die regionale Tourismusagentur mitteilt. Der vom Anbieter Treetops Adventure betriebene Park liegt in Cape Tribulation, rund zwei Stunden Autofahrt nördlich von Port Douglas.

Ausstellung über Schimpfwörter in Halle

Halle - Eine Ausstellung über Schimpfwörter gibt es ab Ende Oktober in Halle an der Saale zu sehen. Der Titel lautet „Die Kraft der Sprache. Spotten - Schmähen - Schelten“ und es soll vor allem um die Herkunft von Schimpfwörtern sowie um die Funktion und Wirkung des Schimpfens gehen, wie die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mitteilt, in deren Löwengebäude im Stadtzentrum die Ausstellung ab 28. Oktober bis Ende März zu sehen ist.

Immer mittwochs bis sonntags von 13 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt.

Neue Radroute im Thüringer Wartburgkreis

Barchfeld - Radtouristen finden im thüringischen Wartburgkreis mit dem Werra-Eltetal-Radweg eine neue Strecke zum Befahren. Der 38 Kilometer lange Weg nutzt bereits vorhandene, wenig befahrene Straßen und Wirtschaftswege. Entlang der Route liegen unter anderem Möhra - Stammort der Familie Luther - und Ausflugsziele wie das Schloss Wilhelmsthal mit seinem Park und die mittelalterliche Burgruine Brandenburg nahe Lauchröden. Darüber hat das Thüringer Infrastrukturministerium informiert.

Schau zur Geschichte des Alkohols in Stuttgart

Stuttgart - Alkohol kann locker machen und Menschen verbinden, er kann aber auch in die Sucht führen bis zum Tod: Mit seiner Sonderausstellung „Berauschend. 10 000 Jahre Bier und Wein“ beleuchtet das Landesmuseum Baden-Württemberg in Stuttgart die lange Geschichte des Alkohols, seine kulturelle Rolle und seine negativen Auswirkungen auf Gesundheit und Sozialleben. Die Schau läuft ab 22. Oktober (Samstag) bis Ende April.

Immer dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr (donnerstags bis 19 Uhr), Normaltickets für Erwachsene kosten zehn Euro.

Neuer Aussichtsturm am Glatzer Schneeberg

Nowa Morawa – Am Glatzer Schneeberg (Králický Sněžník) an der Grenze Tschechiens und Polens gibt es einen neuen Aussichtsturm. Darauf weist das Polnische Fremdenverkehrsamt hin.

Die Konstruktion aus Glas, Stahl und Feldsteinen sei 34 Meter hoch und knüpft hat den Angaben nach einen bekannten Vorgänger: Den 1899 eröffneten Kaiser-Wilhelm-Turm, der 1973 – also vor rund 50 Jahren - gesprengt wurde, da er marode war. Mit 1425 Metern ist der Glatzer Schneeberg der höchste Gipfel des gleichnamigen Gebirges.