Energiespartipp

Höhere Stromkosten: Wasserkocher regelmäßig entkalken

Schauen Sie mal in Ihren Wasserkocher - sehen Sie Kalk? Dann verbrauchen Sie viel zu viel Strom mit dem Gerät.

Von dpa Aktualisiert: 18.11.2022, 13:59
Mit einer Kalkschicht im Wasserkocher braucht es bis zu 30 Prozent mehr Energie beim Erhitzen des Wassers.
Mit einer Kalkschicht im Wasserkocher braucht es bis zu 30 Prozent mehr Energie beim Erhitzen des Wassers. Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin - Sie kochen sich gerne eine Tasse Tee mit dem Wasserkocher? Dann sollten Sie Ihr Gerät regelmäßig entkalken. Dazu rät der Tüv Süd. Denn mit einer Kalkschicht braucht es bis zu 30 Prozent mehr Energie beim Erhitzen des Wassers.

Das Entkalken geht schnell und einfach: Eine Tasse Wasser mit zwei Esslöffeln Essigessenz im Wasserkocher zum Kochen bringen. Etwa 30 Minuten wirken lassen, ausleeren und den Behälter gründlich auswaschen.