1. MZ.de
  2. >
  3. Leben
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. Erste-Hilfe bei Kindern: Dem eigenen Kind das Leben retten

Erste-Hilfe bei KindernDem eigenen Kind das Leben retten

Einen Erste-Hilfe-Kurs haben viele Menschen einmal gemacht. Aber was ist, wenn das eigene Kind sich verletzt? In Seminaren können Eltern lernen, worauf es im Notfall ankommt. Diese Hilfsmaßnahmen sollte jeder kennen.

Von Isabell Sparfeld 04.09.2023, 10:00
Kinder verletzen sich schnell beim Spielen. Nicht immer reicht ein Pflaster. Umso wichtiger ist es, dass Eltern wissen, wie sie reagieren sollten.
Kinder verletzen sich schnell beim Spielen. Nicht immer reicht ein Pflaster. Umso wichtiger ist es, dass Eltern wissen, wie sie reagieren sollten. (Symbolfoto: IMAGO)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Gerade noch spielt das eigene Kind fröhlich mit den anderen Mädchen und Jungen auf dem Spielplatz – plötzlich wird es Still. Es ist unglücklich gefallen und bewusstlos geworden. Zeit für Erste-Hilfe, aber wie? Worauf müssen Eltern jetzt achten? Sicherlich: Es gibt zahlreiche Überschneidungen zur Behandlung bei Erwachsenen.