Rowan Atkinson

Rowan Atkinson: „Mr. Bean“ ist tot? Wirbel um Facebook-Meldung

London - Der Kult-Comedian soll laut einer Meldung tot sein. Dahinter steckt jedoch eine miese Masche.

14.07.2017, 13:50

Schock für die Fans von Rowan Atkinson (61) alias Mr. Bean. Der Kult-Comedian soll laut einer Meldung, die sich aktuell auf Facebook verbreitet, tot sein.

„Wir werden dich vermissen, Mr. Bean. R.I.P“, lautet der Artikel, der auf den ersten Blick aussieht, wie eine BBC-Meldung.

Einmal heißt es in dem Artikel, Atkinson habe sich das Leben genommen, eine andere Meldung auf Facebook behauptet, der 61-Jährige sei bei Dreharbeiten zu „Johnny English 3“ tödlich verunglückt.

Alles nur eine miese Masche: Rowan Atkinson ist nicht tot.

Gegenüber der englischen The Sun“ erklärte der 61-Jährige schmunzelnd, dass er glaube am Leben zu sein.

Was steckt hinter der falschen Mr-Bean-Todesmeldung?

Nach einem Klick auf einen dieser Facebook-Links gelangt man auf eine Spamseite, auf der man sich schnell einen Virus einfangen kann.

Atkinson ist nicht der erste Promi, der für eine miese Masche benutzt wird: Auch von Formel-1-Legende Michael Schumacher und Entertainer Stefan Raab kursieren falsche Todesmeldungen im Netz. (mz/spuk)