Tochter des Bundespräsidenten

Merit Steinmeier: Was über die Tochter des Bundespräsidenten bekannt ist

Merit Steinmeier ist die Tochter von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Ihr prominenter Vater steht durch sein Amt ständig in der Öffentlichkeit, doch was ist eigentlich über die junge Frau bekannt?

Aktualisiert: 05.01.2022, 14:32
Merit Steinmeier, die Tochter Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.
Merit Steinmeier, die Tochter Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Foto: imago

Berlin/dpa/DUR - Frank-Walter Steinmeier ist als Bundespräsident das Staatsoberhaupt Deutschlands. Der Politiker steht täglich in der Öffentlichkeit und dadurch auch unter einem gewissen Stresslevel. Privat gibt ihm seine Frau Elke Büdenbender (59) Rückhalt. Das Paar lernte sich zu Studienzeiten kennen und heiratete 1995. Ein Jahr später wurde ihre gemeinsame Tochter Merit geboren. Doch was ist eigentlich über Merit Steinmeier bekannt?

Merit Steinmeier studierte in Leipzig

Die 1996 geborene Merit Steinmeier studierte Arabistik am orientalischen Institut der Universität Leipzig. Zu ihrem Vater hat die junge Frau Berichten zufolge ein sehr inniges Verhältnis. Im Stern verriet ihre Mutter einmal ein paar private Details zum Familienleben.

Die Familie Steinmeier lebte bis zum Amtsantritt als Bundespräsident 2017 zurückgezogen in Berlin-Zehlendorf. Weiter besitzt die Familie ein Wochenendhaus in Brandenburg. Seit 2017 wohnen die Steinmeiers in Wohn-und Dienstvilla "Villa Wurmbach" im Berliner Stadtteil Dahlem.

Das Familienleben spielte nur einmal eine größere Rolle in der Öffentlichkeit, als Steinmeier im Jahr 2010 seiner Frau eine Niere spendete. Er zog sich dafür zehn Wochen aus der Politik zurück, erntete viel Hochachtung.

Tochter Merit und Ehefrau Elke Büdenbender sind der große Rückhalt für Frank-Walter Steinmeier

Dass ihr Mann in der Vergangenheit als langweilig und uncharismatisch beschrieben wurde, ärgert Büdenbender "Wer um Mitternacht von einer Auslandsreise nach Hause kommt und dann bis zwei Uhr mit der Tochter Ikea-Regale aufbaut, kann doch nur ein toller Typ sein", erklärte sie im Stern.

Auch die Tageszeitung Welt weiß von einer Vater-Tochter-Anekdote zu berichten und beruft sich dabei auf einen Vertrauten der Familie: Einmal habe Steinmeier eine Karl-Marx-Figur geschenkt bekommen. Laut Welt handelte es sich wohl um eine Art größerer Gartenzwerg. Diese stellte Frank-Walter Steinmeier daraufhin nachts im Badezimmer auf.

Bekannten erzählte er später amüsiert, er habe eine SMS von Tochter Merit bekommen, die am Morgen das Bad aufsuchte. In dem Text schrieb sie: "Papa, Du bist verrückt. Der Zwerg hat mich so erschreckt!"

Seine Familie hilft dem 66-Jährigen, die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Steinmeier weiß in seinem neuen Amt auf die Unterstützung seiner Lieben: Mit einem Augenzwinkern verriet seine Frau damals noch vor der Wahl zum Bundespräsidenten 2017, dass er "keine familiäre Opposition" fürchten müsse.