IntegrationIntegrationsbeauftragte beraten über Fachkräftegewinnung

Von dpa Aktualisiert: 04.11.2022, 21:53
Niedersachsens Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf spricht während eines Interviews.
Niedersachsens Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf spricht während eines Interviews. Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild

Hannover - Die Integrations- und Ausländerbeauftragten der Länder und des Bundes beraten in Hannover unter anderem über die Einbindung ausländischer Fachkräfte in den deutschen Arbeitsmarkt. In der zweitägigen Konferenz soll es außerdem um die Gleichbehandlung von Flüchtlingen gehen, unabhängig von ihrem Herkunftsland.

Wie ein Sprecher des Vorsitzlandes Niedersachsen am Donnerstag nach Beginn der Veranstaltung sagte, haben Berlin und Brandenburg ihre Teilnahme abgesagt. Die Konferenz sei aber beschlussfähig. Die Ergebnisse sollen am Freitag vorgestellt werden.

Eröffnet wurde das Treffen von Niedersachsens Integrationsbeauftragter Doris Schröder-Köpf (SPD). Für den Bund nimmt die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan (SPD), an der Konferenz teil.