1. MZ.de
  2. >
  3. Wahl
  4. >
  5. Kommunalwahl Burgenlandkreis
  6. >
  7. Kommunalwahl im Burgenlandkreis: AfD gewinnt Stadtratswahl in Hohenmölsen

EIL

Kommunalwahlen im Burgenlandkreis Stadtratswahl in Hohenmölsen: Klarer Sieg für AfD-Kandidatin Rauner

Wer dem Stadtrat in Hohenmölsen künftig angehört und warum fünf Sitze unbesetzt bleiben.

Aktualisiert: 10.06.2024, 10:14
Das Bürgerhaus Hohenmölsen war eines von elf Wahllokalen in Hohenmölsen.
Das Bürgerhaus Hohenmölsen war eines von elf Wahllokalen in Hohenmölsen. Foto: Alexander Kempf

Hohenmölsen/MZ/TOS - Bei der Stadtratswahl in Hohenmölsen ist die AfD als klarer Sieger hervorgegangen. Laut dem vorläufigen Endergebnis erhielt die einzige AfD-Kandidatin Astrid Rauner 4.180 Stimmen (28,66 Prozent). Zum Vergleich: Der Zweitplatzierte Michael Braun von der CDU kam auf 1.095 Stimmen – alle anderen Kandidaten lagen unter 1.000 Stimmen.

Kommunalwahl im Burgenlandkreis: AfD gewinnt Stadtratswahl in Hohenmölsen

Auch bei den Parteien und Wählergemeinschaften lag die AfD vorn – es folgte die Wählergemeinschaft Aktives Hohenmölsener Land (AHL) mit 27,09 Prozent, die CDU (23,32 Prozent), SPD (11,83 Prozent) und Die Linke (5,38 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 61,1 Prozent.

Der neue Hohenmölsener Stadtrat wird 15 statt 20 Plätze umfassen. Der Grund: Der AfD stehen durch das Wahlergebnis sechs Plätze zu, da es aber nur eine Kandidatin gab, bleiben fünf Sitze unbesetzt.

Folgende Kandidaten wurden gewählt:

AfD: Astrid Rauner

AHL: Dirk Bunda, Corinna Zogall, Katrin Schmoranzer, Michael Seppelt, Sylvia Weidemeier, Andreas Knop

CDU: Michael Braun, Bernd Hoffmann, Jan Förster, Martin Beck, Marion Sonntag

SPD: Jens Neumann, Anke Meinhardt

Die Linke: Frank Weidauer