1. MZ.de
  2. >
  3. Wahl
  4. >
  5. Kommunalwahl Burgenlandkreis
  6. >
  7. Kommunalwahl im Burgenlandkreis: Amtsinhaber werden bestätigt

EIL

Kommunalwahl im Burgenlandkreis Amtsinhaber werden bestätigt

Ortsbürgermeister in den Ortschaften Geußnitz, Würchwitz und Zangenberg sowie Theißen nehmen die Wahl an.

Von Margit Herrmann und Anke Brod 04.07.2024, 15:15
Stimmzettel in einem Wahllokal zur Europa- und Kommunalwahl am 9. Juni
Stimmzettel in einem Wahllokal zur Europa- und Kommunalwahl am 9. Juni Foto: Angelika Andräs

Zeitz/MZ. - Am Dienstag fanden die konstituierenden Sitzungen der Zeitzer Ortschaften Geußnitz, Würchwitz und Zangenberg sowie Theißen statt. Die Sitzungen eröffnete jeweils das an Jahren älteste ehrenamtliche Mitglied des Ortschaftsrates. Danach fand die Wahl der Ortsbürgermeister und der Stellvertreter statt.

In Zangenberg wurde die Wahl einstimmig angenommen. Seit 1994 ist Bernd Jäger Ortsbürgermeister. Er freut sich, dass junge Leute wie Robin Krämer und Henrik Radefeld in den Ortschaftsrat eingezogen sind. „Thomas Peukert, der mein Stellvertreter ist, wurde wiedergewählt, und Werner Grasenack bleibt im Bestand“, informiert er. Zurzeit ist Jäger dabei, ein anderes Feuerwehrauto zu besorgen und die Feuerwehr zu stabilisieren. Außerdem hofft der Zangenberger auf Fördermittel für die Umweltkirche.

In Würchwitz wurde Matthias Hasselberger einstimmig gewählt. Es ist seine zweite Legislaturperiode. Er freut sich, dass zwei jüngere Mitglieder in den Ortschaftsrat dazugekommen sind. „Denn in meinen Händen liegt die Zukunft nicht mehr so lang“, erklärt der 63-Jährige. Die Jüngeren müsse man jetzt an die Aufgaben heranführen. Pläne für die nahe Zukunft gebe es bereits; ein Spielplatz solle entstehen. „Ohne Freizeitmöglichkeiten kommen keine jungen Familien in die Ortschaft“, weiß Matthias Hasselberger, dessen Stellvertreter Ronny Oertel ist. Ebenso sollen Sozialräume für die Freiwillige Feuerwehr Würchwitz entstehen.

In Geußnitz wurde Gerhard Kissmann einstimmig gewählt. Er ist seit zehn Jahren Ortsbürgermeister. Sein Stellvertreter ist Thomas Zimny. In der jüngeren Vergangenheit entstanden eine Sitzgruppe und eine Tischtennisplatte neben der Kirche. Außerdem arbeitete der Ortschaftsrat an der Entstehung des Sagenweges mit. In dieser Woche soll auch der Trinkwasserbrunnen für Rad- und Wanderfreunde fertig werden. Gerhard Kissmann lobt die Unterstützung der einheimischen Betriebe, besonders die von Arndt Herrmann hob er hervor.

In Theißen traf sich der Ortschaftsrat ebenfalls zu seiner konstituierenden Sitzung. Dabei wurde der bisherige Ortsbürgermeister Thomas Ham (57, Bürgerinitiative Theißen, BIT) für die nächsten fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist Thomas Fuckner (58). Die insgesamt neun Köpfe im Theißener Ortschaftsrat setzen sich nunmehr aus fünf BIT-Mitgliedern und vier der Freien Wählervereinigung Theißen (FWT) zusammen. Die BIT freut sich also über einen zusätzlichen Sitz.