1. MZ.de
  2. >
  3. Video
  4. >
  5. Studiotalk
  6. >
  7. Mit Video: Rettungsschwimmer Joshua Perling aus Halle - „Ich hatte Blut geleckt..!“

Rettungssportler der DLRGMit Video: Rettungsschwimmer  Joshua Perling aus Halle - „Ich hatte Blut geleckt..!“

Im Studiotalk spricht Joshua Perling über einen nicht immer einfachen sportlichen Weg, von ganz privaten Momenten, schönen sportlichen Erinnerungen und was ihm diese vielen Medaillen noch heute bedeuten.

Von Torsten Grundmann 03.11.2023, 13:50
Joshua Perling im Studiotalk in Halle über seine sportlichen Erinnerungen und was ihm diese vielen Medaillen noch heute bedeuten.
Joshua Perling im Studiotalk in Halle über seine sportlichen Erinnerungen und was ihm diese vielen Medaillen noch heute bedeuten. Foto: Alexander Pförtsch

Halle/DUR - Joshua Perling, der erfolgreichste hallesche Rettungssportler der letzten 10 Jahre, ist im vergangenen Jahr fast unbemerkt von der großen sportlichen Bühne verschwunden. Dabei hatte der heute 27-Jährige eine Bilderbuchkarriere hingelegt.

Im Alter von 18 Jahren qualifizierte sich der junge Mann aus Halle an der Saale bereits für die Juniorenweltmeisterschaft in Frankreich. Auf Anhieb gewann er auf der Distanz „50m Retten einer Puppe“ und kehrte als vermeintlicher Underdog als Weltmeister zurück in die Heimat. „Danach hat mich der Ehrgeiz gepackt, ich hatte Blut geleckt…“, erinnert sich Perling im Studiotalk in Halle.

 
Deutscher Rettungsschwimmer Joshua Perling über seine Bilderbuchkarriere . (Redaktion: Torsten Grundmann, Technik: Alexander Pförtsch)

Tatsächlich ging es für ihn fortan sportlich steil bergauf. Er erkämpfte viele nationale und internationale Medaillen und schaffte bei den World Games zweimal hintereinander sich unter die TOP 3 der Welt zu platzieren.