Bestes deutsches Team

Rogue auf Platz Vier in der Rainbow Six European League

Als einziges deutsches Team wird Rogue neben den Top-Favoriten BDS, Empire und Vitality beim Rainbow Six Major in Schweden antreten. BDS hofft dort auf den ersten internationalen Meistertitel.

Von dpa 22.10.2021, 12:12 • Aktualisiert: 22.10.2021, 12:15
Das Rainbow-Six-Team BDS Esports hofft nach einer perfekten EU-Liga auf den ersten internationalen Titel beim Major in Schweden. (Archivbild)
Das Rainbow-Six-Team BDS Esports hofft nach einer perfekten EU-Liga auf den ersten internationalen Titel beim Major in Schweden. (Archivbild) Ubisoft/dpa

Paris - Mit dem Erreichen des vierten Platzes in der Rainbow Six European League hat sich Rogue als einziges deutsches Team für die Teilnahme am Six Major in Schweden qualifiziert.

„Unser Ziel war es, auch nächstes Jahr in der European League zu spielen. Das Major war ein zusätzlicher Bonus und wir haben beides erreicht“, twitterte Rogues Leon „LeonGids“ Giddens nach dem letzten Spiel gegen Team Vitality, das den dritten Tabellenplatz belegte.

BDS Esports ungeschlagen

Das Top-Team BDS Esports aus Frankreich blieb ungeschlagen und erreichte den ersten Platz, dicht gefolgt von Mitfavorit Team Empire, die im letzten Major den zweiten Platz erreichten.

„Ziel ist es, alle Fehler zu korrigieren, um vielleicht den Pokal in Schweden zu holen“, sagte Bryan „Elemzje“ Tebessi nach dem Sieg gegen G2 Esports (7:1). Es wäre der erste internationale Titel für BDS.

Für Rogue, BDS, Empire und Vitality beginnt die Gruppenphase in Schweden am 8. November.

Probleme bei G2s Rainbow-Six-Team

Das deutsche Team G2 Esports hat mit seiner Leistung enttäuscht. „Ich denke, sie haben einige Probleme im Team und ich hoffe, dass sie ihre Form wiederfinden werden“, sagte Elemzje. Die bisherigen Erfolge konnten G2 einen Platz im Halbfinale der European League sichern.

Als Tabellenletzter muss Team Secret hingegen in der Relegation das Recht erkämpfen, nächstes Jahr wieder in der European League zu spielen.