Paralympics

Fahnenträger Teuber verpasst Finals auf der Bahn klar

Von dpa
Der deutsche Paralympics-Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Bahnrad-Verfolgung die Final-Läufe klar verpasst.
Der deutsche Paralympics-Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Bahnrad-Verfolgung die Final-Läufe klar verpasst. Gregor Fischer/dpa

Tokio - Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Verfolgung auf der Bahn die Final-Läufe klar verpasst. Mit 3:59,521 Minuten belegte der fünfmalige Paralympics-Sieger im Straßenrad nur Rang acht unter zehn Fahrern in der Qualifikation.

Bei den vergangenen beiden Spielen hatte der 53-Jährige Münchner seine erste Medaille auf der Bahn als Vierter und Fünfter nur knapp verpasst. Auch der Berliner Pierre Senska (3:50,016) verpasste als Sechster die Finals der vier Besten.

„Ich bin heute etwas unter meinen Erwartungen gefahren“, sagte Teuber: „Trotzdem konnte ich eine Zeit unter vier Minuten fahren, also ist der Test für die Straßen-Wettbewerbe gut gelaufen. Im Zeitfahren ist mein Ziel, eine Medaille zu holen, was aber gegen diese Konkurrenz schwierig sein wird.“