Paralympics

Dritte Bronzemedaille für Schwimmerin Schott

Von dpa
Schwamm über 100 Meter Rücken zu Edelmetall: Verena Schott.
Schwamm über 100 Meter Rücken zu Edelmetall: Verena Schott. Marcus Brandt/dpa

Tokio - Schwimmerin Verena Schott hat ihre Bronzemedaillensammlung bei den Paralympics in Tokio vergrößert.

Über 100 Meter Rücken schlug die 32 Jahre alte Berlinerin am Freitag in einer Zeit von 1:21,16 Minuten als Dritte an und freute sich über ihre dritte Bronzemedaille in der japanischen Hauptstadt. „Jetzt freue ich mich, nach Hause zu kommen“, sagte Schott, die sich zuvor über 200 Meter Lagen und 100 Meter Brust ebenfalls Platz drei gesichert hatte.

Paralympicssiegerin wurde Elizabeth Marks (1:19,57) aus den USA vor der Chinesin Yuyan Jiang (1:20,65). Alle drei Medaillengewinnerinnen blieben unter dem vorherigen Weltrekord.