Olympische Spiele

1500-Meter-Ass Cheruiyot doch in Tokio dabei

Von dpa
Kann doch in Tokio starten: Timothy Cheruiyot.
Kann doch in Tokio starten: Timothy Cheruiyot. Nariman El-Mofty/AP/dpa

Nairobi - Kenias Leichtathletik-Verband hat nach Informationen der Nachrichtenagentur AP zwei Olympia-Teilnehmer aus dem Team für Tokio genommen, weil diese nicht die erforderliche Zahl von Trainings-Dopingkontrollen absolviert haben.

Dafür erhält 1500-Meter-Weltmeister Timothy Cheruiyot kurzfristig einen Startplatz. Der 25-Jährige war bei den nationalen Ausscheidungen nur Vierter geworden, er führt aber die diesjährige Weltbestenliste mit 3:28,28 Minuten an und ist damit Olympia-Favorit.

Noch nicht entschieden hat der Verband nach Funktionärsangaben, ob Conseslus Kipruto, der Weltmeister und Olympiasieger über 3000 Meter Hindernis, bei den Sommerspielen dabei sein darf. Der Läufer hatte bei den Landesmeisterschaften im Juni aufgegeben, zudem ist er in einen Kriminalfall verwickelt und bis zur Verhandlung gegen Kaution auf freiem Fuß. Kiproto soll erst noch beim Verband angehört werden.