Magdeburger stellt Schattenkabinett vor

Warum Ex-Innenminister Holger Stahlknecht FSA-Präsident werden will

Ex-Minister Holger Stahlknecht kandidiert für das Amt des Präsidenten des FSA. Was ihn dazu bewegt und wie er sein Team aufstellen will.

Von Olaf Wolf
Vier Kandidaten stellten sich den Fragen des KFV Saalekreis: Sören Osterland, Jens Franke, Gastgeber Stefan Kupski, Holger Stahlknecht und René Cunaeus (v.l.n.r.)
Vier Kandidaten stellten sich den Fragen des KFV Saalekreis: Sören Osterland, Jens Franke, Gastgeber Stefan Kupski, Holger Stahlknecht und René Cunaeus (v.l.n.r.) (Foto: Olaf Wolf)

Merseburg - Nur noch zwölf Tage sind es, bis der 9. Ordentliche Verbandstag des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) ein neues Präsidium wählt. Längst haben sich verschiedenste Kandidaten für das amt des Präsidenten und der Vizepräsidenten in Stellung gebracht. Ein Kandidaten-Quartett stellte sich nun am Sonntagvormittag in Merseburg den Fragen der Mitglieder des Präsidiums des Kreisfachverbandes (KFV) Saalekreis.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

3 Monate MZ+

3 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 40% sparen.

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.