Aus für VfL, Turbine und Ammendorf

Debakel im Landespokal: Halles Vereine scheitern alle

Von Christopher Kitsche Aktualisiert: 26.09.2022, 08:36
Martin Ludwig vom VfL Halle 96 ist enttäuscht.
Martin Ludwig vom VfL Halle 96 ist enttäuscht. (Foto: Objektfoto)

Halle (Saale)/MZ - Am Ende blieb dem neuen Hoffnungsträger nichts anderes übrig, als anzuerkennen: Der Gegner mit dem ehemaligen Erfolgsgaranten in den Reihen, der war heute einfach besser. „Sie haben das verdient gewonnen“, sagte Mittelfeldmann Martin Ludwig von Fußball-Oberligist VfL Halle 96 nach dem Aus in der dritten Runde des Landespokals gegen Blau-Weiß Zorbau am Samstag (1:3).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.