EIL

Nach frühem Rückstand

1:1 gegen Schlusslicht macht Blau-Weiß Zorbau nicht wirklich glücklich

Blau-Weiß Zorbau spielt gegen Einheit Rudolstadt Unentschieden. Wie Trainer René Behring die Partie gegen die Thüringer einordnet.

Von Olaf Wolf Aktualisiert: 20.09.2022, 09:52
Valentino Schubert (r.) sorgte in der 62. Minute für den Ausgleich.
Valentino Schubert (r.) sorgte in der 62. Minute für den Ausgleich. (Foto: E. Rudolstadt/A. Freund)

Weissenfels/MZ - Blau-Weiß Zorbau bleibt auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Dem 8:0 im Landespokal vor 14 Tagen in Stedten und dem 3:0 vor Wochenfrist vor heimischem Publikum gegen Nordhausen folgte nun ein 1:1 gegen das bisherige Tabellenschlusslicht Einheit Rudolstadt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.