„Generalprobe“ gegen Straßburg

Positive Corona-Tests bei Bayern München: MBC-Basketballer müssen umplanen

18.09.2021, 09:10 • Aktualisiert: 18.09.2021, 09:25
Die Bayern-Basketballer müssen kurzfristig auf das Turnier in Bayreuth verzichten.
Die Bayern-Basketballer müssen kurzfristig auf das Turnier in Bayreuth verzichten. (Foto: imago images/kolbert-press)

München/dpa - Die Basketballer des FC Bayern verzichten wegen positiver Corona-Tests im Team und im Umfeld der Mannschaft auf die Teilnahme an einem Turnier in Bayreuth. Bei engmaschigen internen Tests hatte es positive Ergebnisse gegeben, wie die Münchner am Freitagabend mitteilten.

Als Vorsichtsmaßnahme und um weitere Tests durchführen zu können, nehme der Pokalsieger nicht wie geplant an dem Turnier am Wochenende teil. Der „expert Jakob Cup“ mit ursprünglich vier Teams findet am Samstag und Sonntag in Bayreuth statt.

Syntainics MBC: Spiel gegen Straßburg wird zur Generalprobe

Für den Syntainics MBC hat die Absage Konsequenzen: Die Weißenfelser spielen nun am Samstagabend (19.30 Uhr) gegen den französischen Klub SIG Straßburg, am Sonntag steht - anders als geplant - kein zweites Testspiel mehr für das Team von Trainer Igor Jovovic an.

Die Bayern hatten vor ihrer Absage die Veranstalter und das Gesundheitsamt München über die positiven Test-Ergebnisse informiert. Der Titel-Mitfavorit startet am übernächsten Sonntag (26. September) gegen ratiopharm Ulm in die neue Saison in der Basketball-Bundesliga.