1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. MBC
  6. >
  7. Basketballer aus Weißenfels: Großer Frust beim MBC: „Das darf uns nicht passieren“

EIL

Basketballer aus Weißenfels Großer Frust beim MBC: „Das darf uns nicht passieren“

Aufgrund eines Leistungseinbruchs nach dem Seitenwechsel verliert Weißenfels beim Aufsteiger Tübingen. Nun wartet die nächste richtungsweisende Partie.

Von Daniel George 10.03.2024, 14:21
Martin Breunig (r.) kam auf 19 Punkte.
Martin Breunig (r.) kam auf 19 Punkte. (Foto: Imago/Eibner)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Weißenfels/MZ - Der Frust stand den Profis des Syntainics MBC am Ende ins Gesicht geschrieben. Mit 78:88 hatte sich Weißenfels am Samstagabend soeben geschlagen geben müssen – und das ausgerechnet in Tübingen, gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Vor allem aufgrund eines Einbruchs nach dem Seitenwechsel. „Ich weiß nicht, was in der zweiten Halbzeit passiert ist“, sagte Martin Breunig, der Centerspieler des Syntainics MBC. „Wir haben von Anfang an überhaupt kein Gas gegeben und waren nicht bereit für das Spiel. Das darf uns nicht passieren.“