Reboud-Spezialist

Chris Coffey ersetzt Kyndahl Hill in Weißenfels: MBC-Kader nimmt Formen an

Defensiv-Spezialist Kyndahl Hill verlässt den Mitteldeutschen BC nach einer Saison wieder.
Defensiv-Spezialist Kyndahl Hill verlässt den Mitteldeutschen BC nach einer Saison wieder. (Foto: imago/Jan Huebner)

Weißenfels/dpa - Basketball-Bundesligist Syntainics MBC hat die vorletzte freie Stelle im Kader für die kommende Saison besetzt. Am Dienstag meldeten die Sachsen-Anhalter die Verpflichtung von Chris Coffey.

Der US-Amerikaner ersetzt seinen Landsmann Kyndahl Hill auf der Position des Power Forwards. Eigentlich wollte der MBC Hill als "Gesicht des Teams" aufbauen, nun kam es aber anders.

Der 24 Jahre alte Rebound-Spezialist Coffey kommt vom lettischen Rekordmeister BK Ventspils zu den Wölfen, bei denen er einen Einjahresvertrag unterschrieb.

Mehr Physis beim MBC: Chris Coffey kommt nach Weißenfels

„Chris soll Physis in unser Team bringen. Er besticht durch seine Athletik und die damit verbundene Reboundstärke in Verteidigung und Angriff. Chris ist ein vielseitiger und mobiler Big Man, der auf drei Positionen spielen kann: als Power Forward, aber auch als Center oder Small Forward“, sagt MBC-Trainer Igor Jovovic über den neuen Spieler.

Coffey stammt aus Louisville im Bundesstaat Kentucky. Seine Basketball-Grundausbildung erhielt er von 2015 bis 2020 am Georgetown College. Sein Europa-Debüt feierte er vergangene Saison bei BK Ventspils. In der gemeinsamen Profiliga Lettlands und Estlands war er drittbester Rebounder (8,6 pro Spiel), bester Balldieb (2,2 Steals) und viertbester Wurfblocker (1,3). In 26 Partien gelangen ihm durchschnittlich 12,2 Punkte.