Basketball-BundesligaMBC verspielt gegen Ulm eine klare Führung und verliert am Ende knapp

Aktualisiert: 22.01.2023, 18:39
MBC-Profi Tremmell Darden ist nach der Heimniederlage gegen Ulm enttäuscht.
MBC-Profi Tremmell Darden ist nach der Heimniederlage gegen Ulm enttäuscht. (Foto: IMAGO/Hartmut Bösener)

Die Bundesliga-Basketballer von Syntainics MBC haben einen fast sicheren Sieg noch aus der Hand gegeben. Die Weißenfelser verloren am Sonntag ihr Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm mit 87:91 (56:48) und verspielten dabei eine 72:57-Führung nach 28 Minuten.

Durch die zehnte Saisonniederlage haben die Mitteldeutschen den Sprung ins sichere Mittelfeld verpasst und nur vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Ulmer schafften in erster Linie dank Bruno Caboclo, der sechs seiner 24 Punkte in den letzten zweieinhalb Minuten erzielte, die Wende.

Syntainics MBC: Scottie Reynolds debütiert mit neun Punkten

Außerdem trugen Thomas Klepeisz (14) und Yago Mateus dos Santos (13) maßgeblich zum Erfolg der Gäste bei. Für die Weißenfelser punkteten Kostja Mushidi (23), Martin Breunig (15), Mitchell Ballock (13) und Charles Callison (10) zweistellig. MBC-Neuzugang Scottie Reynolds kam bei seinem Debüt auf neun Zähler.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten übernahmen die Gastgeber mit einem 10:0-Lauf Ende des zweiten Viertels von 35:40 (16.) auf 45:40 (18.) das Kommando und zogen über 56:46 (20.) auf 72:57 (28.) davon. In der 36. Minute verfügten die Hausherren noch über einen komfortablen Vorsprung von neun Punkten (85:76), den sie jedoch nicht ins Ziel retten konnten.

Die Weißenfelser leisteten sich in den letzten viereinhalb Minuten fünf ihrer insgesamt 15 Ballverluste. Außerdem gestatteten die Gastgeber dem Kontrahenten zu oft eine zweite Wurfchance. Die Gäste angelten sich 14 Offensivrebounds.