1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Hallescher FC
  6. >
  7. Neuer Spieler steigt direkt ein: HFC meldet Vollzug: Das ist der Plan mit Nik Omladic

Neuer Spieler steigt direkt einHFC meldet Vollzug: Das ist der Plan mit Nik Omladic

Der Hallesche FC hat wie erwartet am Freitag Nik Omladic als Zugang präsentiert. Der 33-Jährige bringt viel Erfahrung mit in den Abstiegskampf.

Aktualisiert: 27.01.2023, 12:42
Transfer perfekt: Nik Omladic spielt in der Drittliga-Rückrunde für den Halleschen FC.
Transfer perfekt: Nik Omladic spielt in der Drittliga-Rückrunde für den Halleschen FC. (Foto: imago/Claus Bergmann)

Halle (Saale)/MZ/bbi - Was die „Mitteldeutsche Zeitung“ schon am Donnerstag meldete, ist seit Freitag auch wasserdicht: Am Mittag gab der Hallesche FC die Verpflichtung von Nik Omladic bekannt.

Der 33-Jährige erhält einen Vertrag bis Saisonende und soll dem HFC im Kampf um den Klassenerhalt helfen. Schon am Freitag wird der Slowene erstmals mit seinem neuen Team in Halle trainieren.

„Mit Nik Omladic konnten wir einen exzellenten Fußballer für den HFC gewinnen, der verschiedene Positionen ausfüllen kann, individuelle Klasse nachgewiesen hat und viel Erfahrung mitbringt “, sagt HFC-Sportdirektor Ralf Minge über den Zugang.

Nik Omladic fehlt dem HFC noch gegen FSV Zwickau

Nik Omladic absolvierte zwischen 2014 und 2022 insgesamt 98 Zweit- und 36 Drittligaspiele für Eintracht Braunschweig, die SpVgg Greuther Fürth und Hansa Rostock. Zumeist kam er dabei auf den offensiven Flügeln oder als zentraler Offensivspieler im Mittelfeld zum Einsatz.

Zuletzt war der sechsmalige slowenische Nationalspieler in seiner Heimat bei NK Rudar Velenje unter Vertrag, wo er in elf Spielen fünf Tore schoss. Weil er seit Anfang Januar vereinslos war, konnte der HFC ablösefrei zugreifen. Sein Vertrag könnte sich automatisch um eine Saison verlängern, teilte der Klub mit, ohne Details zur Klausel nennen.

Im HFC-Kader ist der erfahrene Omladic eine Alternative zu Spielern wie Dominik Steczyk, Leon Damer, Andor Bolyki oder Timur Gayret, die bislang in Sachen Torgefahr und Kreativität nicht überzeugen konnten. Am Samstag im Derby gegen den FSV Zwickau (14 Uhr im Liveticker) soll Omladic aber noch nicht eingesetzt werden.