Sieg gegen achtklassige ESG Halle

HFC glanzlos ins Landespokal-Achtelfinale

Der HFC meistert seine Pflichtaufgabe im letzten Pflichtspiel des Jahres bei der ESG Halle mit einem Sieg, verpasst aber ein deutlicheres Ergebnis.

Von Christopher Kitsche Aktualisiert: 19.11.2022, 16:57
Kapitän Jonas Nietfeld trifft zum frühen 1:0 für den HFC
Kapitän Jonas Nietfeld trifft zum frühen 1:0 für den HFC Objektfoto

Halle/MZ - Der Hallesche FC hat das Achtelfinale des Landespokals erreicht. Die Mannschaft von Trainer André Meyer gewann am Samstagmittag das Stadtduell in der dritten Runde bei der ESG Halle mit 4:0 (2:0). Dabei hatte der HFC aber mehr Mühe als gedacht. Zwar brachte Kapitän Jonas Nietfeld die Rot-Weißen bereits nach einer Minute in Front. Vor der Pause kam jedoch nur ein weiterer Treffer durch Tunay Deniz hinzu (19.). Auch nach dem Seitenwechsel wurde die Partie gegen den fünf Klassen tiefer spielenden Gegner nicht zum Schützenfest. Sebastian Müller (55.) und Leon Damer (89.) erhöhten auf ein letztlich mageres 4:0.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.