Türkgücü München

HFC-Gegner reist ohne seinen Trainer an

Türkgücü-Trainer Serdar Dayat reist nicht mit nach Halle. (Foto: imago/Fotostand)

Halle (Saale) - Türkgücü München reist ohne seine Trainer zum Auswärtsspiel nach Halle. Wie der Verein am Montag mitteilte, wird Serdar Dayat am Dienstagabend (Anstoß 19 Uhr) im Erdgas Sportpark „aufgrund gesundheitlicher Probleme“ nicht an der Seitenlinie stehen. Details nannte Türkgücü nicht.

Dayat wird gegen den Halleschen FC von Co-Trainer Andreas Pummer vertreten. Nach der Saison muss Dayat den Klub ohnehin verlassen, in Ex-Zweitliga-Profi Petr Ruman wurde bereits ein Nachfolger präsentiert.

Türkgücü kommt mit reichlich Respekt nach Halle, wo Pummer ein „schweres Auswärtsspiel“ erwartet: „Wir wissen vom Hinspiel noch, wie griffig und wie eklig der Gegner zu bespielen war.“ Da gewann Halle souverän mit 3:0 in München. Zudem fehlt am Dienstagabend in Sercan Sararer weiterhin der beste Offensivspieler des Aufsteigers. Ex-HFC-Profi Petar Sliskovic hingegen könnte an alter Wirkungsstätte auflaufen. (mz/bbi)