„Trotz Pandemie - die Sucht endet nie“

Hallescher FC: Fans feiern lautstarke Rückkehr im Leuna-Chemie-Stadion

Die Stimmung ist zurück beim Halleschen FC.
Die Stimmung ist zurück beim Halleschen FC. (Foto: imago/Karina Hessland)

Halle (Saale)/MZ - Da war selbst der Gegner beeindruckt: Als Meppens Kapitän Luka Tankulic nach der 1:3-Niederlage beim Halleschen FC zum Interview bei Magenta Sport zur Rückkehr der Fans befragt wurde, war er kaum zu verstehen - so laut machten die HFC-Anhänger im Leuna-Chemie-Stadion-Stimmung.

„Man sieht ja, was hier los ist“, sagte Tankulic und freute sich trotz Niederlage über die Stimmung, die alle Fußballer so lange vermisst haben. „Sensationell, wir haben uns alle auf Zuschauer gefreut, das ist schon ein besonderes Gefühl“, sagte der Meppener. Auch die Gäste hatte einige Fans mitgebracht, bei denen sich Mannschaft nach Spielende mit Applaus bedankte.

Die HFC-Fans empfingen die Mannschaft mit einer Choreographie.
Die HFC-Fans empfingen die Mannschaft mit einer Choreographie.
(Foto: imago/Fotostand)

HFC-Kapitän Jonas Nietfeld fand es gar „supergeil“, endlich wieder vor Fans zu spielen - und zu siegen. Die 5037 Zuschauer - 7500 hätten reingedurft - hatten das Team vor Anpfiff mit einem Banner empfangen. „Trotz Pandemie - die Sucht endet nie“ stand darauf geschrieben. Weil es dabei auch etwas dampfte und leuchtete, könnte den Klub eine Geldstrafe des DFB erwarten.

Von Beginn an machten die Fans auf den Rängen lautstark Stimmung, peitschten ihren HFC mit „Chemie“-Rufen nach vorne und ließen auch nach dem Rückstand durch Takulics Elfmeter-Tor einfach nicht nach. Als die derart unterstützte Mannschaft die Partie dann durch drei Treffer binnen 17 Minuten drehte, war endgültig Partystimmung auf den Rängen angesagt.

Rot-weiße Party: Fans und Mannschaft des Halleschen FC feiern gemeinsam den 3:1-Sieg gegen Meppen.
Rot-weiße Party: Fans und Mannschaft des Halleschen FC feiern gemeinsam den 3:1-Sieg gegen Meppen.
(Foto: imago/Eibner)

Und so feierten Team und Fans nach Abpfiff gemeinsam den Traumstart in die Saison: Am Samstagnachmittag war der Hallesche FC sogar Tabellenführer der 3. Liga. „Das ist nur der erste Spieltag, aber schön ist das trotzdem“, sagte HFC-Zugang Niklas Kreuzer, der den Fans ebenfalls ein Lob aussprach. Und das gaben die Fans in Form von lautstarkem Support 90 Minuten lang zurück. Auch in dieser Hinsicht war es ein gelungener Start in die Saison für Halle.