1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Hallescher FC
  6. >
  7. 3. Liga: HFC überholt Bayreuth und hält Zwickau auf Distanz

Abstiegskampf in der 3. LigaHFC überholt Bayreuth und hält Zwickau auf Distanz

Aktualisiert: 11.03.2023, 16:31
Zwickaus neuer Trainer Ronny Thielemann verpasste den Auswärtssieg in Köln.
Zwickaus neuer Trainer Ronny Thielemann verpasste den Auswärtssieg in Köln. (Foto: IMAGO/Eibner)

Köln/Halle (Saale)/MZ - Der Hallesche FC bleibt auch nach dem 26. Spieltag in der 3. Liga auf einem Nichtabstiegsplatz. Das steht bereits nach den Partien am Samstag fest. Am Sonntag könnte Borussia Dortmund II mit einem Heimsieg gegen Dynamo Dresden zwar noch am HFC vorbeiziehen, aber selbst dann wäre Halle noch über dem Strich.

Einen Tag nach Halles 2:2 beim SC Verl verpasste der FSV Zwickau einen Auswärtssieg bei Viktoria Köln. Die Westsachsen führten lange, bis Jamil Siebert tief in der Nachspielzeit noch ausglich. Die Kölner, derzeit Tabellenneunter, sind am Dienstagabend (19 Uhr im Liveticker) nächster Gegner des Halleschen FC im Leuna-Chemie-Stadion.

HFC lässt SpVgg Bayreuth in der Tabelle hinter sich

So bleibt Zwickau mit nun 24 Punkte auf Abstiegsplatz 18. Weil am Samstag die SpVgg Bayreuth (25) ihr Heimspiel gegen Waldhof Mannheim mit 1:3 verlor, bleibt auch der Aufsteiger wegen der schlechteren Tordifferenz hinter Halle (25).

Das bisherige Schlusslicht SV Meppen (21) punktete im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Ernst Middendorp überraschend bei Tabellenführer SV Elversberg (2:2) und übergab die Rote Laterne an den punktgleichen VfB Oldenburg, der 0:2 beim Aufstiegskandidaten VfL Osnabrück verlor.

Erzgebirge Aue setzte seine Aufholjagd durch einen 2:1-Sieg gegen Rot-Weiss Essen weiter fort und ist mit 33 Punkten nun schon 13. der Tabelle. Essen (32) muss den Blick hingegen wieder Richtung Tabellenkeller richten, auch wenn der Vorsprung auf die Abstiegsränge noch komfortabel ist.