Europameisterschaft

Vier nordeuropäische Länder wollen gemeinsam Frauen-EM 2025

Von dpa 15.10.2021, 15:09 • Aktualisiert: 15.10.2021, 15:11
Die Fußballerinnen aus den Niederlanden wurden 2017 zum ersten Mal Europameisterinnen.
Die Fußballerinnen aus den Niederlanden wurden 2017 zum ersten Mal Europameisterinnen. Patrick Post/AP/dpa

Oslo - Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland wollen 2025 gemeinsam die Fußball-Europameisterschaft der Frauen ausrichten. Das sagte Dänemarks Verbandspräsident Jesper Möller nach Angaben der Nachrichten-Agentur Ritzau.

Dänemark habe zuvor die Möglichkeiten geprüft, die Meisterschaft allein auszutragen, aber das Wachstum des Frauenfußballs und die Nachfrage nach den EM-Arenen hätten diesen Plan unrealistisch gemacht.

„Die nordischen Verbände sind bestrebt, eine qualitativ hochwertige Meisterschaft zu liefern, die die Werte der Geschlechtergleichstellung fördert und eine nachhaltige Wirkung sowohl in der nordischen Region als auch in ganz Europa erzielt“, hieß es in einer Pressemitteilung des norwegischen Fußballverbandes. Der EM-Gastgeber 2025 wird im Dezember 2022 bestimmt. Auch Polen hat sein Interesse an der Ausrichtung der Frauen-EM angemeldet.