1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fußball
  6. >
  7. Testspiel: Südkorea auch im zweiten Spiel von Klinsmann ohne Sieg

TestspielSüdkorea auch im zweiten Spiel von Klinsmann ohne Sieg

Mit der Fußball-Nationalmannschaft von Südkorea wartet Jürgen Klinsmann auf seinen ersten Sieg. Gegen Uruguay gibt es eine Niederlage.

Von dpa 28.03.2023, 15:29
Jürgen Klinsmann (r.), neuer Nationaltrainer von Südkorea, kann auch das zweite Spiel gegen Uruguay nicht gewinnen.
Jürgen Klinsmann (r.), neuer Nationaltrainer von Südkorea, kann auch das zweite Spiel gegen Uruguay nicht gewinnen. Lee Jin-man/AP/dpa

Seoul - Auch im zweiten Spiel unter ihrem neuen Cheftrainer Jürgen Klinsmann ist die südkoreanische Fußball-Nationalmannschaft ohne Sieg geblieben.

Vier Tage nach dem 2:2 gegen Kolumbien unterlagen die Südkoreaner am Dienstag in Seoul gegen Uruguay 1:2 (0:1). Die Tore für den zweimaligen Weltmeister erzielten Sebastián Coates in der 10. und Matías Vecino in der 63. Minute. Vor knapp 64.000 Zuschauern im WM-Stadion gelang In-Beom Hwang für den WM-Vierten von 2002 in der 51. Minute der Ausgleich.

Kliensmann zeigt sich dennoch zufrieden

Ähnlich wie schon nach dem Spiel gegen Kolumbien äußerte sich der frühere Bundestrainer zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Er sei zwar nicht glücklich über das Ergebnis, er sei aber froh, wie das Team aufgetreten sei, sagte Klinsmann laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap. „Wir hatten Probleme in den ersten 20 Minuten. Wir konnten nicht sofort unseren Rhythmus finden.“

Doch über 70 Minuten sei Südkorea die deutlich bessere Mannschaft gewesen. Wichtig sei ihm gewesen, dass seine Spieler lernen würden, gegen starke Gegner ein hohes Tempo zu halten. „Das ist das Tempo, das du benötigst, um sich an das höchste Niveau anzupassen.“

Bei der Weltmeisterschaft Ende des vergangenen Jahres in Katar hatten sich Südkorea, das damals noch von dem Portugiesen Paulo Bento trainiert wurde, und Uruguay in der Gruppenphase des Turniers 0:0 getrennt.

Der südkoreanische Fußballverband hatte das Engagement von Klinsmann Ende Februar bekanntgegeben. Der Weltmeister von 1990 hat einen Vertrag bis zum WM-Finale 2026. Der 58-jährige Klinsmann hat sich als kurzfristiges Ziel gesetzt, mit Südkorea die Asien-Meisterschaft Anfang des nächsten Jahres in Katar zu gewinnen. Die „Taegueuk Warriors“ haben den Pokal zuletzt 1960 geholt - damals war es das zweite Mal nacheinander.