2. Liga

HSV vergibt nach starker Halbzeit Heimsieg gegen Dresden

Von dpa
Hamburgs Robert Glatzel (oben) wird von Dresdens Michael Sollbauer zu Fall gebracht.
Hamburgs Robert Glatzel (oben) wird von Dresdens Michael Sollbauer zu Fall gebracht. Daniel Reinhardt/dpa

Hamburg - Der Hamburger SV hat gegen Dynamo Dresden den zweiten Saisonsieg verpasst. Im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit in der 2. Fußball-Bundesliga trennten sich die Norddeutschen am Sonntag vor 17.100 Zuschauern mit 1:1 (1:0) von den Sachsen.

Die Tore erzielten bei Dauerregen Ludovit Reis (5. Minute) für die Hamburger und Tim Knipping (68.) für die Dresdner. Neun Tage zuvor hatte die Mannschaft von HSV-Trainer Tim Walter beim Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 mit einem sehenswerten Auftritt mit 3:1 gewonnen.

Die SG Dynamo, die mit einem 3:0 über den FC Ingolstadt in die Saison gestartet war, konnte ihren Sturmlauf in Hamburg nicht fortsetzen. Zu stark war der Rivale in der ersten Halbzeit, als er ein druckvolles Spiel inszenierte, jedoch mit Toren geizte. Manuel Wintzheimer, David Kinsombi und Robert Glatzel vergaben gute Möglichkeiten. Eigentlich hätte es zu Pause mindestens 3:0 stehen müssen.

Die Sachsen konnten sich in dieser Phase bei ihrem Torhüter bedanken. Kevin Broll zeichnete sich mit starken Paraden aus und hielt seine Mannschaft in der Partie. Nach der Pause wurden die Gäste mutiger und aggressiver, suchten den direkten Weg zum Tor und hatten Erfolg. Je selbstbewusster die Gäste wurden, desto zäher geriet das Spiel der Hamburger.