Spiel gegen VfB Stuttgart

Bochum will das 0:7 von München „vergessen machen“

Von dpa 24.09.2021, 13:12 • Aktualisiert: 26.09.2021, 10:07
Hat an der 0:7-Niederlage gegen Bayern München zu knabbern: Bochums Trainer Thomas Reis.
Hat an der 0:7-Niederlage gegen Bayern München zu knabbern: Bochums Trainer Thomas Reis. Sven Hoppe/dpa

Bochum - Fußball-Bundesligist VfL Bochum brennt auf eine Reaktion auf das 0:7-Debakel beim deutschen Meister FC Bayern München. 

„Wir können es nicht wiedergutmachen. Wir wollen das Spiel aber vergessen machen und ein anderes Gesicht zeigen“, sagte VfL-Trainer Thomas Reis vor dem Heimspiel gegen den seit dem 5:1 gegen Greuther Fürth am ersten Spieltag erfolglosen VfB Stuttgart am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN). Der VfL ist nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit drei Punkten auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Zur Aufarbeitung der Rekordpleite in München hat Reis sein Team unter der Woche zweimal mehr trainieren lassen. Im Rahmen der Vorbereitung habe der Fokus auf der Vermeidung von Ballverlusten und Fehlern gelegen, zudem habe es viele Einzelgespräche gegeben. Seine Spieler müssten „positionsgetreuer“ spielen. Niemand dürfe, wie in München geschehen, auf „die Idee“ kommen, „die Ordnung zu verlassen“.

Über mögliche personelle Änderungen machte Trainer Reis keine genauen Angaben. Die nach dem München-Spiel leicht angeschlagenen Spieler wie Torhüter Manuel Riemann und Robert Tesche stehen zur Verfügung. Von einem „Schlüsselspiel“ für seine Mannschaft wollte VfL-Coach Reis nicht sprechen. „Die Köpfe sind frei, die Jungs wollen es besser umsetzen als zuletzt. Wir wollen nicht wieder mit null Punkten dastehen“, sagte der Ex-Profi.