FCM verliert in Unterzahl

Paderborn zurück an der Tabellenspitze nach  1:0-Sieg über Magdeburg

Der SC Paderborn hat am Sonnabend den 1. FC Magdeburg knapp mit 1:0 geschlagen. Die Gastgeber spielten lange in Überzahl, erzielten den Siegtreffer aber erst kurz vor Spielende.

03.09.2022, 15:26
Schlüsselszene im Zweitligaspiel Paderborn gegen Magdeburg: Schiedsrichter Sven Waschitzki-Günther zeigt Magdeburgs Jamie Lawrence (r) die gelb-rote Karte. 
Schlüsselszene im Zweitligaspiel Paderborn gegen Magdeburg: Schiedsrichter Sven Waschitzki-Günther zeigt Magdeburgs Jamie Lawrence (r) die gelb-rote Karte.  (Foto: dpa)

Paderborn - Der SC Paderborn hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Dank des verdienten 1:0 (0:0) über den 1. FC Magdeburg zog das Team von Trainer Lukas Kwasniok wieder an Heidenheim vorbei, das am Vortag nach einem 2:1 über Düsseldorf die Spitzenposition zwischenzeitlich übernommen hatte.

Vor 11.213 Zuschauern in der Home Deluxe Arena sorgte Marvin Pieringer (79.) für den verdienten Sieg der Ostwestfalen. Begünstigt wurde der vierte Erfolg im vierten Heimspiel durch die Gelb-Rote Karte für den Magdeburger Jamie Lawrence (40.). Lange Zeit lieferten sich die Gäste, die zuvor noch nie ein Ligaspiel gegen Paderborn verloren hatten, mit dem Favoriten ein Duell auf Augenhöhe.

Abgesehen von der SC-Großchance durch Florent Muslija (26.) hatten sie bis zum Platzverweis für Lawrence sogar mehr vom Spiel. Nach der Pause wuchs aber der Druck der Paderborner. Der ehemalige Magdeburger Sirloh Conteh (48.) und Felix Platte (61.) ließen selbst beste Möglichkeiten zunächst ungenutzt. Erst der späte Treffer durch Pieringer bescherte dem Spitzenreiter den Sieg.