Ito lässt FCM noch jubeln

1. FC Magdeburg verhindert Heimniederlage in letzter Minute

28.10.2022, 20:51
Magdeburgs Tatsuya Ito verhinderte in letzter Minute die Heimniederlage gegen Heidenheim.
Magdeburgs Tatsuya Ito verhinderte in letzter Minute die Heimniederlage gegen Heidenheim. (Foto: imago/Eibner)

Magdeburg/dpa - Der Japaner Tatsuya Ito hat dem 1. FC Magdeburg in der 2. Fußball-Bundesliga in der Nachspielzeit einen glücklichen Punkt gegen den 1. FC Heidenheim gerettet.

Der Japaner (90.+3 Minute) nutzte den ersten Schuss aufs Heidenheim-Gehäuse zum Punktgewinn. So kam der Aufsteiger am Freitagabend mit dem 1:1 (0:1) zu einem glücklichen Remis.

Denis Thomalla (23.) hatte die Gäste vor 19 352 Zuschauern in der MDCC-Arena zuvor in Führung gebracht. Die Ostalbstädter belegen Rang vier, die Elbestädter auf Platz 15.

FCM macht wenig aus viel Ballbesitz

Nach dem 3:2 beim Hamburger SV nahm FCM-Trainer Christian Titz keine Wechsel vor. Magdeburg hatte mehr als 70 Prozent Ballbesitz, doch die abgezockt agierenden Gäste ließen sich davon wenig beeindrucken.

Die schon vierte Konterchance nutzte der frei stehende Thomalla überlegt zur Führung. Kurz vor dem Wechsel hatte Mohammed El Hankouri (45.) von der Strafraumgrenze mit einem strammen Schuss die Chance zum Ausgleich, der Ball ging knapp über die Latte.

Nach dem Wechsel besaß Tim Kleindienst (47.) die nächste gute Chance für die Gäste. Danach gab es Pfiffe von den FCM-Fans, weil dem Team im letzten Drittel die Einfälle fehlten. Doch der erste Schuss aufs Tor von Ito in der Nachspielzeit passte dann.