Pausen für Atik und Reimann

FCM gibt Henry Rorig ab und beklagt zwei verletzte Stammspieler

Aktualisiert: 14.06.2022, 20:27
Henry Rorig posiert schon an der Bremer Brücke, dem Heimstadion des VfL Osnabrück.
Henry Rorig posiert schon an der Bremer Brücke, dem Heimstadion des VfL Osnabrück. (Foto: IMAGO/osnapix)

Osnabrück (dpa/MZ) - Drittligist VfL Osnabrück hat den Abwehrspieler Henry Rorig vom Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg geholt.

„Mit der Verpflichtung von Henry Rorig wollen wir den Konkurrenzkampf auf der Position des Rechtsverteidigers weiter erhöhen“, teilte VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh am Dienstag mit. Über die Vertragslaufzeit des 22-Jährigen machte der Club keine Angaben.

Rorig ist in den Nachwuchsleistungszentren von Hannover 96, dem VfL Wolfsburg und dem SV Werder Bremen ausgebildet worden. Der gebürtige Langenhagener wechselte nach seiner Zeit im Nachwuchs zur Saison 2020/21 von Werder nach Magdeburg. Dort absolvierte er 28 Pflichtspiele und erzielte zwei Treffer.

1. FC Magdeburg: Adrian Malachowski wechselt zu Waldhof Mannheim

Der 1. FC Magdeburg muss in der Vorbereitung der neuen Saison in der 2. Bundesliga vorerst ohne Torhüter Dominik Reimann und Offensivspieler Baris Atik auskommen.

Wie der Aufsteiger am Dienstag bekannt gab, verletzten sich beide am Montag im Training. Untersuchungen am Dienstag ergaben bei Reimann eine Fingerverletzung, die den Keeper zu einer kurzzeitigen Pause zwingt. Wie lange Atik mit einer diagnostizierten Bänderzerrung ausfallen wird, steht noch nicht fest.

Seit Dienstag ist ebenfalls klar: Adrian Malachowski, der beim FCM keinen neuen Vertrag bekommen hat, schließt sich dem SV Waldhof Mannheim in der 3. Liga an.