1. MZ.de
  2. >
  3. Service
  4. >
  5. Gewinnspiel "Familien-Newsletter" - Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Gewinnspiel "Familien-Newsletter" - Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Aktualisiert: 22.02.2024, 17:56

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel "Familien-Newsletter"

Veranstalter dieses Gewinnspiels ist die Mitteldeutsche Verlags- und Druckhaus GmbH.

Berechtigt zur einmaligen täglichen und persönlichen Teilnahme sind Personen über 18 Jahre und einem Wohnsitz in Deutschland, mit Ausnahme der Mitarbeiter der Unternehmen der MGM/MGMZ, einschließlich ihrer jeweiligen Angehörigen. Die Teilnahme über Gewinnspielagenturen ist nicht möglich.

Zur Teilnahme schicken Sie uns eine E-Mail und geben Sie darin bitte Ihre Kontaktdaten (Anrede, Vor-und Nachname, postalische Adresse, E-Mail-Adresse) sowie das Lösungswort und ggfs. eine Gewinnauswahl an.

Teilnahmeschluss ist der 28.02.2024.

Unter allen fristgerecht eingehenden Einsendungen entscheidet das Los.

Der/die Gewinner/in erhalten Ihren Gewinn postalisch an die angegebene Adresse beziehungsweise per E-Mail.

Der Gewinn gilt mit Nachweis der ordnungsgemäßen Absendung als erbracht. Eine Gewinnabtretung, eine Barauszahlung oder der Tausch des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzerklärung

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umstände der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren:

Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung GmbH & Co. KG. Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter [email protected].

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Gewinnspiels "Familien-Newsletter". Das umfasst die Ermittlung des Gewinners, die Benachrichtigung des Gewinners und die Übermittlung des Gewinns sowie die Veröffentlichung des Gewinners. Rechtsgrundlage ist der Gewinnspielvertrag (Art 6 Abs. 1 b DSGVO), dessen Bedingungen sich aus den Teilnahmebedingungen ergeben.

Innerhalb des Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Durchführung des Gewinnspiels benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter und sonstige Dienstleister können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Telekommunikation sowie Druckdienstleistungen.

Empfänger von personenbezogenen Daten

Durch die o.g. Veröffentlichung Ihrer Daten in den verschiedenen Medien gemäß Teilnahmebedingungen erlangt jeder Nutzer oder Leser der genannten Medien Kenntnis von den veröffentlichten Daten. Eine Löschung der in der gedruckten Form veröffentlichten Bilder des Gewinners nebst Informationstext ist nach Redaktionsschluss nicht möglich. Soweit die Ihre personenbezogenen Daten im Internet auf einer Webseite veröffentlicht werden, sind diese Informationen weltweit abrufbar.

Wir können nicht ausschließen, dass die dort veröffentlichten Informationen durch Dritte dauerhaft gespeichert werden, ohne dass wir hiervon Kenntnis erhalten. Bitte nehmen Sie daher nur am Gewinnspiel teil, wenn Sie diese Kenntnisnahme Dritter akzeptieren.

Informationen geben wir sonst nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Ämter, Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sein. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Drittlandtransfer
Die Übertragung Ihrer Daten in ein Drittland findet nicht statt.

Dauer der Speicherung (Löschung)

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer des Gewinnspiels. Nach Abschluss des Gewinnspiels, d.h. Auskehrung des Gewinns an den/die Gewinner werden Teilnehmerdaten gelöscht.
Gewinnerdaten die im Zusammenhang mit Buchungsbelegen stehen werden in zugriffsbeschränkter Form aus steuerlichen Gründen 10 Jahre aufbewahrt.

Betroffenenrechte und Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde


Sie haben das Recht:

· gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

· gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

· gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

· gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

· gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

· gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.