Letzter großer Lebenstraum zerstört

Willi Herrens Foodtruck in der Nacht vollkommen niedergebrannt

Die kurz vor seinem Tod eröffnete Reibekuchen-Bude von Willi Herren ist vollkommen niedergebrannt. Die Brandursache ist bisher unklar.

Willi Herren bei der Eröffnung seiner Reibekuchen-Bude am 16. April 2021. Kurz darauf starb der Schauspieler. (Foto: IMAGO /Horst Galuschka)

Köln - Willi Herrens Foodtruck ist in der Nacht von Sonntag auf Montag komplett niedergebrannt. Wie Rtl.de berichtet, wurde damit auch sein letzter großer Lebenstraum zerstört.

Reibekuchen-Bude von Willi Herren: Ein großer Lebenstraum

Kur vor seinem Tod hatte Herren die eigene Reibekuchen-Bude eröffnet. Damit sollte für ihn ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Nur wenige Tage danach starb der Entertainer.

Den Reibekuchen-Foodtruck namens „Willi Herren's Rievkoochebud“ eröffnete er am 16. April 2021 zusammen mit seinen Geschäftspartnern Desiree und Jörg Hansen. Das Projekt soll der „größte Traum seit Kindheitstagen“ des Schauspielers gewesen sein, wie Rtl.de berichtet.

„Willi Herren's Rievkoochebud“ abgebrannt

Bereits vor dem Brand, wenige Tage nach Willi Herrens Tod, verkündeten seine Geschäftspartner Desiree und Jörg, das gemeinsame Projekt zu beenden und die Reibkuchen-Bude für immer zu schließen. Ohne Willi könne es für die beiden nicht weitergehen.

Eigentlich sollte der Foodtruck daraufhin verkauft werden. Nun existiert er jedoch nicht mehr. Der Wagen ist in der Nacht von Sonntag auf Montag vollkommen ausgebrannt. Was das Feuer ausgelöst hat, ist bislang noch unklar. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. (mz)