1. MZ.de
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Stars
  6. >
  7. Leute: Bryan Adams spricht über Prinzessin Diana

LeuteBryan Adams spricht über Prinzessin Diana

Der kanadische Musiker hat einst Prinzessin Diana in einem Flugzeug persönlich kennengelernt. Es sollte nicht bei dieser einen Begegnung bleiben, wie er erzählt.

Von dpa 10.12.2023, 16:56
Der kanadische Musiker Bryan Adams tritt bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ auf.
Der kanadische Musiker Bryan Adams tritt bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ auf. Sebastian Christoph Gollnow/dpa

London - Der Musiker Bryan Adams (64) hat in einem Interview über seine Begegnungen mit der britischen Prinzessin Diana gesprochen. „Ich mochte Diana wirklich sehr“, sagte er der Zeitung „Sunday Times“. Sie sei eine großartige Frau und Inspiration gewesen. „Sie zu treffen, war wirklich eine der großartigsten Sachen, die mir jemals passiert sind“, sagte Adams („Summer of '69“, „Have You Ever Really Loved A Woman?“) nach Angaben der Zeitung.

Der kanadische Musiker hatte einst ein Lied mit dem Titel „Diana“ aufgenommen. Im Text hieß es zum Beispiel: „The day that he married you, I nearly lost my mind“ („An dem Tag, an dem er dich geheiratet hat, habe ich fast den Verstand verloren“). Dann sang er weiter: „Diana, was machst du nur mit einem Typen wie dem?“

Später sei er Diana, die früher mit dem heutigen König Charles III. verheiratet war, in einem Flugzeug vorgestellt worden. „Ich sagte: "Ich habe Ihren Namen mal in einem Song benutzt"“, erzählte Adams. „Und Diana sagte: "Ja, ich weiß, sehr lustig."“ Sie habe das Lied nochmal hören wollen. Er habe dann eine Aufnahme an den Kensington-Palast geschickt und sei zum Tee eingeladen worden. „So wurden wir Freunde“, sagte Adams. Mit der Zeit habe er gelernt, was wirklich los sei in ihrem Leben.

Charles und Diana hatten sich 1992 getrennt. 1997 kam sie bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Ob es nicht erstaunlich sei, dass er mit dem Lied ihr Unglück scheinbar vorhergesehen habe? Der Text sei nur alberner Humor gewesen, sagte Adams der Zeitung. Das Lied sei inspiriert gewesen von einem Mann, der mal ins Schlafzimmer von Königin Elizabeth II. eingebrochen sei. Nach Dianas Tod habe er das Lied zurückgezogen aus Respekt vor ihr und ihren Söhnen.