Neue Regeln

Zigarette wegwerfen: Leipzig mit hohen Strafen für Raucher

Leipzig - Für Raucher kann es in Leipzig künftig teuer werden. Wer nach dem Rauchen seine Zigarette nicht ordentlich entsorgt, sondern einfach an den Wegrand oder in den Park schnippt, der muss in Leipzig künftig mit einem Bußgeld rechnen. Möglich macht das die neue Polizeiverordnung der Stadt, die vor wenigen Tagen in Kraft getreten ...

16.04.2020, 10:27
Wer seine Zigarette nach dem Rauczhen nicht ordentlich entsorgt, muss in Leipzig künftig mit empfindlichen Strafen rechnen.
Wer seine Zigarette nach dem Rauczhen nicht ordentlich entsorgt, muss in Leipzig künftig mit empfindlichen Strafen rechnen. www.imago-images.de

Für Raucher kann es in Leipzig künftig teuer werden. Wer nach dem Rauchen seine Zigarette nicht ordentlich entsorgt, sondern einfach an den Wegrand oder in den Park schnippt, der muss in Leipzig künftig mit einem Bußgeld rechnen. Möglich macht das die neue Polizeiverordnung der Stadt, die vor wenigen Tagen in Kraft getreten ist.

„Insbesondere ist das Wegwerfen von Verpackungsmaterialien und Zigarettenstummeln im öffentlichen Raum untersagt“, heißt es darin. Im schlimmsten Fall droht Leipzig Sündern mit einem Bußgeld über 5000 Euro. Im Regelfall wolle Leipzig unordentlichen Rauchern 50 Euro abknöpfen, berichtet „Bild“.

Ebenfalls neu geregelt hat Leipzig, dass das Baden in öffentlichen Springbrunnen verboten ist. Wer sich oder sein Haustier künftig intensiv in einem der öffentlichen Wasserspiele erfrischt, muss ebenfalls mit einem Bußgeld rechnen. (mz)