covid-19

Sachsen-Anhalt mit Corona-Inzidenz von mehr als 1150

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100 000 Einwohner und Woche ist in Sachsen-Anhalt auf einen Wert von 1151,6 gestiegen.

06.02.2022, 10:20

Magdeburg/ dpa - Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100 000 Einwohner und Woche ist in Sachsen-Anhalt auf einen Wert von 1151,6 gestiegen. Das teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag mit. Am Vortag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei 1104,4 gelegen. Binnen 24 Stunden wurden dem RKI den Angaben zufolge landesweit 3150 Neuansteckungen und ein weiterer Todesfall gemeldet. Die höchste Inzidenz in Sachsen-Anhalt verzeichnet momentan der Landkreis Börde mit 1538,4 - die niedrigste der Landkreis Mansfeld-Südharz mit 525,1.

Bundesweit stiegt die Inzidenz am Sonntag auf 1400,8. Das RKI registrierte 133 173 Neuinfektionen und 41 neue Todesfälle. Im Ländervergleich verzeichnet aktuell Thüringen mit 740,6 die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz, gefolgt von Schleswig-Holstein (873,1) und Sachsen (923,2).